Adresse

Mittelgasse, 06556 Ichstedt


Beschreibung


Baulicher Rest einer um 1200 erbauten Pfarrkirche. Die Pfarrfunktion endete bereits im 15. Jh., danach wurde der sog. Alte Turm als Armenhaus und teilw. als Leichenhalle genutzt. Nach dem II. Weltkrieg wurden die Dachwerke demontiert und das Denkmal als Ruine der Verwitterung preisgegeben. Die vollständig in Gips gemauerte Kirche blieb komplett erhalten. Der vorhandene Grundriss stellt eine Einmaligkeit in der Thüringer Denkmallandschaft dar, direkt vergleichbare Bauten sind nicht bekannt.

Öffnungszeiten


auf Anfragen geöffnet

Führungen

Führungen nach Bedarf durch den Ländlichen Traditionsverein Ichstedt e.V.

Aktionen


Infos zur Geschichte, sowie zum ersten Bauabschnitt 2012
und zum zweiten Bauabschnitt von Oktober bis Dezember 2013.
Seit dem 23.12.2013 hat der Chorraum ein neues Dach!!